Schnoeselchen



Ja nun wie kam ich in dieses Rudel?
Ähm, ich noch halb verschlafen, kucke so aus meiner Schlafhöhle raus.
Das mal wieder Menschen da waren um uns anzuschauen das hatte ich so im Halbschlaf mitbekommen.
Da kuckt sie mich an, mein Mensch. Ich, denn Adel verpflichtet, gähne nur gelangweilt und mache noch nicht mal Anstallten aus der Höhle zu kommen.
Mensch merkt ihr denn nicht ich will meine Ruhe. Aber irgendwie ignorierte Mensch diesen Wunsch.
Na längeren Gesprächen, meinen Namen hörte ich auch und mir schwante schon nichts gutes.
Da kamen sie mit dieser Box, wo wir schon mit als Babys beim Doc waren.
Schwups war ich drinn "hilfe". Ja und der Schrecken nahm kein Ende.
Denn mein Mensch was die mir bot, unter jeder Würde. Nicht reinrassige Katzen, kleffende Hunde.
War ich im Zoo gelandet? Das dollste war, da war einer der Kater raben schwarz so in meinem Alter. Der wollte doch tatsächlich Spielen mit mir. Ließ mich nie in Ruhe.
Es war eine Qual sag ich Euch. Besonders als das große Rudel auf mich loßgelassen wurde.

Doch dies ist alles Geschichte. Denn ich verlor nicht nur meine Männlichkeit. Nein auch wurde mir klar gemacht : Du bist einer von vielen.

Meine Kumpels wurden mir dann alle letztes Jahr weggenommen. So von 1 Sekunde zur nächsten.
Ich war geschockt und Maunzte erst mal Herzerreisend. Doch da nun die Tür zu meinem Menschen aufstand, suchte ich Schutz bei ihr.
Der Horror ging weiter, denn es wurden Kisten gepackt. Nichts war mehr wie es einmal war. Steht die Welt auf dem Kopf, oder spinnt mein Mensch?
Ich bekam so dolle angst das ich mich erst mal ein paar Tage verkroch.

Dann wurden wir in Kisten eingespeert und nach einer langen Fahrt, dann waren wir hier. Viel Platz für uns 3. Denn Lea und Nell zogen mit mir. Ähm ich und Weiber ? Na gut, Lea mochte ich schon immer, sie zeigte mir viel und ein wenig war ich verliebt;-) Sie mag mich und putzt mich oft.
Nell nun ja die Zickt doch arg dolle. Aber ich muß ja nicht jeden Lieben!

Auf einmal tauchte hier noch so was schwarzes auf, ganz nett und er wurde mein Kumpel.
Ein Jahr später tauchte der Strubbel hier auf Luca die Fluse. Öhm kommt mein altes Rudel langsam wieder, fragte ich mich? 2010 ist meine Freundin in´s Regenbogenland "schnief" und ich passte dolle auf Utz auf.
Warum Utz aber, es war schon kühl, dieses kleine schwarze Bündel anschleptte habe ich bis heute nicht verstanden. Es gab nur Ärger mit ihr, mal abgesehen das ich Babysitter spielte, gebissen wurde, bekämpft und überhaupt keine Ruhe mehr hatte (Utz aber auch nicht).
Fing Odin an sich unwohl zu fühlen, die Motte schwierte aber auch immer um Odin rum, was hatte sie nur mit ihm?
Hab ja eine feine Nase, schüttelte oft den Kopf, weil Utz viel zu spät bemerkte das Odin seinen Popo hob und öhm ja spritzte.
Als der Frühling kam sah ich Odin immer weniger, er kam einfach nicht oder nur kurz zum Fütterchen um wenn er die Kleine sah fauchend das Weite zu suchen. Mein Kumpel war unglücklich und es kam was kommen mußte. Odin zog aus, wie ich erfuhr zum Rest vom alten Rudel, ok wenn es ihm da besser geht soll es wohl so sein. Seid dem habe ich die Fluse an der Backe "mrau"
 nach oben  
HP-Wächterin
gemalt von Stefan Pabst

    © R.Spitz